Konzept
Infoblatt
Erziehung durch Musik

Musik durchdringt den Tagesablauf der Kinder und begleitet ihre Routinen. Sie findet damit, anders als in anderen Kindertagesstätten, nicht punktuell statt. Darüber hinaus wird sie erlebbar gemacht – live und hautnah – durch die regelmäßigen Kontakte zu professionellen Musikern. Bei den wöchentlichen Besuchen der Philharmoniker Hamburg und der Künstler der Staatsoper Hamburg ā€˛schnuppern“ die Kinder an der großen Welt der Musik. Im Alltag entdecken die Kinder zusammen mit unserem sorgfältig ausgesuchten Team ihre eigene Musikwelt: singend, tanzend, musizierend – forschend und kreativ. Das spielerische Entdecken der Musik steht bei uns im Vordergrund. Die Kinder erhalten keinen Gesangs- oder Instrumentalunterricht im klassischen Sinne.

Bild

Wir wollen Musik als Botenstoff für Bildung und die emotionale Entwicklung der Kinder auf vielen Ebenen nutzen: Hören und Wiedergeben fördert die Sprachentwicklung; Rhythmus und Bewegung schult die motorische Koordination und die Wahrnehmung von Raum-/ Zeitprozessen; Erlebnisse mit Klang und Akustik führen zu den Naturwissenschaften hin; gemeinsames Musizieren fördert die Selbstwahrnehmung im Kontakt mit den anderen und steigert die soziale Kompetenz, dazu beinhaltet es erste Erfahrungen mit Zahlen und Strukturen. Ganzheitliche, frühkindliche Bildung unter Einbindung von Musik – wie dieses Konzept im Alltag umgesetzt wird, darüber erfahren Sie mehr in unserem pädagogischen Angebot.

Konzeptionell orientiert sich der Hamburger Musikkindergarten an einer Initiative des Dirigenten Daniel Barenboim. Der Musikkindergarten Berlin arbeitet seit 2005 in Kooperation mit der Staatskapelle Berlin und der Staatsoper Unter den Linden.

Datenschutzbestimmungen Impressum